Erste Pokalrunde ausgelostErste Pokalrunde ausgelost

Erste Pokalrunde ausgelost

Chemnitz gastiert in Crailsheim

Am Dienstag fand in der BBL-Zentrale in Köln die Auslosung zur ersten Runde des MagentaSport BBL Pokals 2022/2023 statt. Die amtierende deutsche Meisterin im Sprung und Mehrkampf (Turnen), Sarah Voss, fungierte als Losfee und bescherte den NINERS ein Auswärtsspiel bei den HAKRO Merlins Crailsheim. Am Pokalwettbewerb nehmen die besten 16 Bundesligisten der vergangenen Saison teil und treffen im KO-System aufeinander. Somit entspricht die erste Runde, welche am 15. und 16. Oktober ausgetragen wird, bereits dem Achtelfinale und jene vier Teams, die sich dann im anschließenden Viertelfinale durchsetzen, qualifizieren sich für das traditionale Pokal-Top-Four. Ein Erfolg, der Chemnitz bereits letzte Saison bei der ersten Teilnahme der Vereinsgeschichte glückte, als man sensationell Ulm sowie Bayern München aus dem Weg räumte und erst beim Top-Four am Gastgeber und späteren Pokalsieg ALBA Berlin scheiterte.

Gern würden die NINERS diese Saison noch einen Schritt weitergehen, doch schon die erste Hürde hat es durchaus in sich. Denn Crailsheim schaffte letzte Saison nicht nur den Sprung ins Pokal-Top-Four, sondern marschierte sogar bis ins Finale, wo dann schließlich Berlin eine kleine Nummer zu groß war. Insofern dürften die Merlins reichlich Blut geleckt haben und werden abermals einen tiefen Pokal-Run anpeilen. Außerdem haben die Zauberer gegen Chemnitz den Heimvorteil auf ihrer Seite. „Am Ende ist es aber nur ein Spiel, beim dem dann oft die Tagesform entscheidet, und vielleicht werden uns ja auch einige Fans begleiten“, hofft Headcoach Rodrigo Pastore auf die Unterstützung der treuen NINERS-Anhänger.

Nachdem nunmehr die Gegner der NINERS im MagentaSport BBL Pokal und in der Qualifikation zur FIBA Basketball Champions League feststehen, wurden kürzlich auch die Gruppen des FIBA Europe Cups ausgelost. Nicht ganz uninteressant aus Chemnitzer Sicht, denn sollten Sachsens beste Korbjäger die BCL-Qualifikation verpassen, würden sie in den Europe Cup rutschen. Dort würde man in Gruppe A dann höchstwahrscheinlich dem israelischen Vertreter Hapoel Galil Elyon begegnen. Außerdem kämen zwei weitere Teams hinzu, die in der BCL-Qualifikationsgruppe C ausscheiden. Das könnten Benfica Lissabon (POR), Budivelnyk Kiew (UKR), Brose Bamberg (DEU), Keravnos Strovolou (ZYP), Golden Eagles Ylli (KOS) oder die Norköpping Dolphins (SWE) sein. Allerdings soll vermieden werden, dass Teams aus dem gleichen Herkunftsland bereits in der ersten Europe-Cup-Gruppenphase aufeinandertreffen. Insofern bleibt abzuwarten, wie Chemnitz und die anderen Teams in den einzelnen Qualifikationsrunden abschneiden, bis dann endgültig feststeht, wann und wohin die europäischen Reisen der NINERS gehen. Eine erste Frage könnte sich aber schon Ende dieser Woche beantworten. Dann möchte die FIBA bekanntgeben, wo die BCL-Qualifikationsturniere stattfinden, ob Chemnitz bei seiner Europapremiere also nach Bukarest, Skopje, Bursa, Leicester oder Fribourg reist.

Die NINERS App
Offizielle NINERS App

Jetzt bei Google Play

Jetzt im App Store