Kräftemessen mit den BestenKräftemessen mit den Besten
FC Bayern München

FC Bayern München

63

:
NINERS Chemnitz

NINERS Chemnitz

65

Kräftemessen mit den Besten

NINERS gastieren im Münchner Audi Dome

Eine Woche nachdem Sachsens beste Korbjäger mit dem Derbytriumph über Weißenfels erfolgreich ins neue Jahr gestartet sind, wartet auch schon die nächste ganz besondere Partie. Am Sonntag trifft Chemnitz im Münchner Audi Dome auf den aktuellen Tabellenzweiten der easyCredit Basketball Bundesliga, den großen FC Bayern. „Sie sind vom Spielermaterial her zweifellos das beste deutsche Team und haben auch in der Euroleague abermals gute Chancen auf die Playoffs“, betont NINERS-Coach Rodrigo Pastore, welchem Kaliber man gegenübersteht. Doch genau diese Herausforderung reizt den 49-jährigen Trainer: „Ich freue mich sehr auf Sonntag, weil wir uns mit den Besten messen und an großen Aufgaben wachsen wollen.“

Ausgerechnet gegen Bayern ließen die NINERS ihren Worten bislang zumeist auch Taten folgen. Schon beim ersten Aufeinandertreffen im deutschen Oberhaus vor fast genau einem Jahr (10.01.2021) lieferte Chemnitz den Münchnern einen heroischen Kampf und musste sich erst in allerletzter Sekunde hauchdünn mit 76:77 geschlagen geben. Nur einen Monat später gelang die legendäre Revanche in eigener Halle, als Dominique Johnson die NINERS mit einem sensationellen „Buzzerbeater“ zum 85:83-Sieg schoss. Die Krönung erfolgte schließlich letzten November. Vor rappelvollen Zuschauerrängen setzte sich Chemnitz im Pokalviertelfinale gegen den Titelverteidiger mit 85:81 durch und zog so erstmals überhaupt ins Final-Four ein. „Tatsächlich haben wir uns gegen Bayern bislang immer sehr teuer verkauft und ich hoffe, dass uns das auch am Sonntag gelingt“, wünscht sich Pastore, dass seine Mannen einmal mehr über sich hinauswachsen können.

Mit ihren Leistungen in den bisherigen Duellen haben die NINERS den fünffachen deutschen Meister aber nicht nur überrascht, sondern sicherlich auch ordentlich gekitzelt. Es dürfte also nicht verwundern, wenn München am Sonntag neben dem Sieg vor allem darauf brennen wird, das Kräfteverhältnis wieder etwas geradezurücken. Das spielerische Potenzial, um jedes BBL-Team fast nach Belieben zu dominieren, haben die Bayern jedenfalls zweifellos. „Gerade, wenn sie wie diese Woche vorab kein Euroleague-Spiel bestreiten müssen und etwas ausgeruhter in eine Bundesligapartie gehen können“, weiß Pastore.

Nicht selten ist die Doppelbelastung ein gewichtiger Faktor für die Leistungsstärke des FCB. Schließlich hat München aufgrund der Euroleague-Teilnahme in dieser Saison schon 33 Pflichtpartien bestritten, während es für Chemnitz erst deren 16 waren. Entsprechend tief ist der Kader aufgestellt und auf Verletzungen von Leistungsträgern wie bspw. Darrun Hilliard (wettbewerbsübergreifend 14.5 Punkte pro Spiel) wird prompt mit der Nachverpflichtung eines K.C. Rivers (10.0) reagiert. Mit Vlado Lucic (12.9), Deshaun Thomas (11.9), Augustine Rubit (11.6), Corey Walden (8.7), Othello Hunter (8.1), Ognjen Jaramaz (6.8), Nick Weiler-Babb (5.9) und Zan Sisko (4.1) stehen Startrainer Andrea Trinchieri noch acht weitere ausländische Stars zur Verfügung. Aber auch bei den Deutschen hat der Italiener mit Andi Obst (6.3), Nihad Djedovic (5.4), Gavin Schilling (3.7), Jason George (2.0) und dem wiedergenesenen Leon Radosevic (3.0) die Qual der Wahl.

„Ein echtes Topteam und zum jetzigen Zeitpunkt eine riesige Herausforderung für uns“, befindet Pastore. Schließlich sieht der Argentinier sein Team momentan „in einer Art zweiten Saisonvorbereitung. Wir hatten den Abgang von Gerald Robinson, dann mit Trent Lockett und Eric Washington in den letzten Wochen zwei neue Spieler hinzubekommen. Außerdem steht Nelson Weidemann kurz vor seiner Rückkehr. Wir sind also fast wieder komplett, haben nun aber viel Arbeit vor uns, das umgestaltete Team und unsere Spielweise neu abzustimmen.“ Jener Prozess wird sicherlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bevor die Mannschaft ihr ganzes Potenzial entfalten und, wie Pastore sagt, „wirklich zeigen kann, was in ihr steckt“. Insofern ist es vielleicht auch kein Nachteil, am Sonntag ausgerechnet in München anzutreten, wo man ohnehin als klarer Außenseiter gilt und demzufolge allenfalls positiv überraschen kann – den Gegner, die Fans und sich selbst.

 

TERMINE:

FC Bayern München vs. NINERS Chemnitz, Sonntag, 09.01.2022, 15:00 Uhr, Audi Dome München

NINERS Chemnitz vs. BG Göttingen, Mittwoch, 12.01.2022, 19:00 Uhr, Messe Chemnitz

Die nächsten Spiele der Niners
DatumSpiel

FC Bayern München

63 : 65

NINERS Chemnitz

So, 09.01.2022: FC Bayern München gegen NINERS Chemnitz

NINERS Chemnitz

87 : 86

BG Göttingen

Mi, 12.01.2022: NINERS Chemnitz gegen BG Göttingen

ratiopharm ulm

77 : 68

NINERS Chemnitz

Sa, 22.01.2022: ratiopharm ulm gegen NINERS Chemnitz
FC Bayern München vs. NINERS Chemnitz
FC Bayern München

FC Bayern München

63

:
NINERS Chemnitz

NINERS Chemnitz

65

Zum Spiel

easyCredit BBL Spieltag 16 FC Bayern München : NINERS Chemnitz
easyCredit BBL Spieltag 16 FC Bayern München : NINERS ChemnitzFC Bayern MünchenNINERS Chemnitz

easyCredit BBL Spieltag 16 FC Bayern München : NINERS Chemnitz

Die NINERS App
Offizielle NINERS App

Jetzt bei Google Play

Jetzt im App Store