Ziellinie in SichtZiellinie in Sicht
s.Oliver Würzburg

s.Oliver Würzburg

83

:
NINERS Chemnitz

NINERS Chemnitz

84

Ziellinie in Sicht

NINERS vor ihren letzten beiden Saisonpartien.

„Wir wollen noch einmal Charakter zeigen“, forderte NINERS-Kapitän Malte Ziegenhagen nach dem jüngsten Match gegen Ulm vollen Einsatz für die letzten Begegnungen der Spielzeit 2020/2021. Ihr großes Ziel, den Klassenerhalt in der easyCredit Basketball Bundesliga, haben Sachsens beste Korbjäger bereits sicher. Weniger erfreulich ist dagegen die anhaltende Verletzungsmisere, drohen doch George King, Terrell Harris, Joe Lawson und Niklas Wimberg bis Saisonende auszufallen. „Das schwächt uns definitiv, ist aber auch eine Chance für die anderen Spieler, sich noch einmal zu zeigen und wichtige Erfahrungen zu sammeln“, versucht NINERS-Coach Rodrigo Pastore der angespannten Personalsituation etwas Positives abzugewinnen. Die anstehenden Partien in Würzburg (Mittwoch, 20:30 Uhr) und gegen Berlin (Sonntag, 15 Uhr) macht es aber sicherlich nicht leichter.

Dennoch haben beide Begegnungen ihren Reiz. Beim Gastspiel in der s.Oliver Arena könnte Chemnitz sogar zum Zünglein an der Waage werden, da die Würzburger Hausherren nach aktuellem Stand noch einen Sieg brauchen, um ihren Klassenerhalt zu sichern. Entsprechend motiviert wird das Team von Headcoach Dennis Wucherer auftreten, das über die Saison hinweg ähnlich stark wie die NINERS vom Verletzungspech gebeutelt wurde. Nach zahlreichen Ausfällen und Nachverpflichtungen haben die Franken mittlerweile ein ganz anderes Gesicht als noch beim Hinspiel im Dezember letzten Jahres, welches Würzburg in Chemnitz mit 76:67 für sich entschied. Wichtigste Stützen sind nunmehr Cameron Hunt (12.5 Punkte pro Partie), Murphy Holloway (11.1), Rob Lowery (10.5), Brekkott Chapman (9.9), Tyson Ward (9.0) und Perry Jones (8.4). Für ausreichend deutsche Minuten sorgen indes Florian Koch (7.6), Alex King (7.3), Jonas Weitzel (5.6), Joshua Obiesi (5.4), Felix Hoffmann (4.0), Julius Böhmer (3.3) und Nils Haßfurther (2.9). In den vergangenen Partien differierten die Line-Ups, weshalb abzuwarten bleibt, wer am Mittwoch auf Würzburger Seite auflaufen kann. „Mit vollem Kader sind sie ein äußerst vielseitiges Team und schwer zu schlagen“, erwartet Pastore eine höchst anspruchsvolle Aufgabe.

Doch die größte Herausforderung steht den NINERS dann am letzten Spieltag bevor. Zum Saisonfinale empfängt Chemnitz am Sonntag den amtierenden deutschen Meister und aktuellen Tabellenzweiten ALBA BERLIN in der Messehalle. „Es ist sehr schade, dass dieses Spiel ohne Fans stattfindet“, weiß auch Geschäftsführer Steffen Herhold, wie sehr die NINERS-Anhänger über Jahre einem Duell mit dem Hauptstadtclub entgegen fieberten. Immerhin stehen durch den Klassenerhalt die Chancen gut, dass alle Chemnitzer Fans nächste Saison dann endlich in den Genuss kommen, Deutschlands beste Basketballmannschaften wirklich live zu erleben. Für diese Woche gilt aber noch einmal, auf dem heimigen Sofa bei MagentaSport mitzufiebern und der „Orange Army“ beide Daumen für einen versöhnlichen Saisonausklang zu drücken.

TERMINE:
s.Oliver Würzburg vs. NINERS Chemnitz, Mittwoch, 05.05.2021, 20:30 Uhr, s.Oliver Arena Würzburg
NINERS Chemnitz vs. ALBA BERLIN, Sonntag, 09.05.2021, 15:00 Uhr, Messe Chemnitz

Die nächsten Spiele der Niners
DatumSpiel

s.Oliver Würzburg

83 : 84

NINERS Chemnitz

Mi, 05.05.2021: s.Oliver Würzburg gegen NINERS Chemnitz

NINERS Chemnitz

81 : 91

Alba Berlin

So, 09.05.2021: NINERS Chemnitz gegen Alba Berlin

Entwicklung der Website, der App und Betrieb der Server der NINERS

s.Oliver Würzburg

s.Oliver Würzburg

83

:
NINERS Chemnitz

NINERS Chemnitz

84

Zum Spiel

NINERS TimeOut - Keep Fighting! 9:26

NINERS TimeOut - Keep Fighting!

easyCredit BBL Spieltag 33 s.Oliver Würzburg : NINERS Chemnitzs.Oliver WürzburgNINERS Chemnitz

easyCredit BBL Spieltag 33 s.Oliver Würzburg : NINERS Chemnitz

Die NINERS App
Offizielle NINERS App

Jetzt bei Google Play

Jetzt im App Store