Von Istanbul nach ChemnitzVon Istanbul nach Chemnitz

Von Istanbul nach Chemnitz

NINERS verpflichten Centerspieler Johnathan Williams.

Sachsens bester Basketballclub ist noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat für den Rest der laufenden Bundesligasaison den US-Amerikaner Johnathan Lee Williams verpflichtet. Der 2.06 Meter große und 104 Kilogramm schwere Neuzugang soll vor allem auf der Centerposition zum Einsatz kommen, wo aufgrund einiger Verletzungssorgen momentan die größte Lücke im Chemnitzer Kader klafft. Bis Anfang Februar spielte Williams beim türkischen Erstligisten und FIBA-Champions-League-Teilnehmer Galatasaray Istanbul, kann aber auch schon auf 39 NBA-Einsätze für die Los Angeles Lakers und die Washington Wizards zurückblicken. Der 25-Jährige ist bereits am Montag in Chemnitz eingetroffen und durchläuft momentan die notwendigen medizinischen Untersuchungen sowie tägliche Coronatests. Ob er am Samstag beim Spiel in Göttingen zum Einsatz kommen darf, obliegt letztlich der Entscheidung des örtlichen Gesundheitsamtes.

„Das ist eine ganz wichtige Verpflichtung, weil sich unsere Personalprobleme auf den großen Positionen zuletzt immer weiter verschärften“, unterstreicht NINERS-Headcoach Rodrigo Pastore. Neben Filip Stanic, der noch mindestens bis Ende März mit einem doppelten Bänderriss im Sprunggelenk ausfällt und danach sicherlich einige Anlaufzeit benötigt, plagen sich Joe Lawson (Achillessehne) und Jonas Richter (Adduktoren) seit Wochen mit hartnäckigen Blessuren, was ihre Leistungsfähigkeit sichtbar beeinträchtige. Der straffe Spielplan lässt jedoch kaum Zeit für Verschnaufpausen. „Deshalb haben wir uns entschieden, mit der dritten Nachverpflichtung dieser Saison einen Center zu holen“, erklärt Geschäftsführer Steffen Herhold. 

Hierbei spielte auch eine Rolle, dass mit Johnathan Williams gerade ein höchst interessanter Akteur auf den Markt kam, der bis vor Kurzem bei Galatasaray Istanbul noch im regelmäßigen Trainings- und Spielbetrieb auf hohem Niveau stand. Sein letzter Einsatz in der ersten türkischen Liga liegt keine zwei Wochen zurück. Seit Oktober letzten Jahres absolvierte Williams für Istanbul insgesamt 25 Pflichtspiele, darunter sechs Partien in der FIBA Basketball Champions League, und kam bei durchschnittlich 22 Minuten Einsatzzeit im Mittel auf 9.4 Punkte sowie 6.7 Rebounds. „John ist sprunggewaltig, kann weit über Ringniveau abschließen und hat mit seinen langen Armen in der Defensive wie auch im Reboundduell eine große Präsenz. Außerdem ist er sehr mobil und hat durchaus ein gutes Auge für seine Mitspieler“, charakterisiert Pastore die Stärken des Neuen.

Sein großes Talent stellte Williams bereits zu Collegezeiten für die Universitäten von Missouri und Gonzaga unter Beweis, weshalb ihn nach seinem Abschlussjahr 2018 die Los Angeles Lakers unter Vertrag nahmen. Gleich in seiner ersten Saison absolvierte der Modellathlet 24 NBA-Spiele mit durchschnittlich 6.4 Punkten sowie 4.1 Rebounds. Daneben bestritt Williams 36 Partien für LA's Farmteam, die South Bay Lakers, in der G-League (15.2 Punkte, 8.7 Rebounds). Im folgenden Sommer wechselte der Center zum israelischen EuroCup-Teilnehmer Maccabi Rishon, wo er bis zum Winter 18 Einsätze bestritt, durchschnittlich 11.8 Punkte sowie 9.1 Rebounds auflegte und erstmals Daniel Sokolovsky begegnete. Der heutige Chemnitzer Assistenztrainer stand seinerzeit in Diensten Maccabis und konnte dadurch den NINERS mit Informationen aus erster Hand helfen.

Hinsichtlich seines großen Potenzials herrschen aber ohnehin kaum Zweifel, nicht zuletzt weil Williams Anfang 2020 nach seiner Rückkehr aus Israel noch einmal 15 NBA-Partien für die Washington Wizards (Ø 3.0 Punkte, 4.3 Rebounds) sowie 16 Spiele für deren Farmteam Capital City in der G-League (Ø 13.1 Punkte, 9.6 Rebounds) absolvierte, ehe es über Istanbul nun eben nach Chemnitz ging. „Wir freuen uns sehr, dass sich John für uns entschieden hat und sind überzeugt, dass er uns sportlich weiterhelfen kann. Mit 25 Jahren ist er für einen Center noch recht jung, kann aber schon einige Erfahrung im Profibereich vorweisen. Dennoch wird er etwas Zeit brauchen, um sich zu akklimatisieren und ins Team zu finden. Es liegen noch viele anspruchsvolle Spiele in der easyCredit Basketball Bundesliga vor uns, für die wir mit John nun besser gewappnet sind“, sagt Pastore.

TERMIN:
BG Göttingen vs. NINERS Chemnitz, Samstag, 27.02.2021, 18:00 Uhr, Sparkassen-Arena Göttingen

managedhosting.de GmbH

Entwicklung der Website, der App und Betrieb der Server der NINERS

Die NINERS App
Offizielle NINERS App

Jetzt bei Google Play

Jetzt im App Store