NINERS für Wahl zu Sachsens Mannschaft des Jahres nominiert

NINERS für Wahl zu Sachsens Mannschaft des Jahres nominiert

NINERS für Wahl zu Sachsens Mannschaft des Jahres nominiert

Erstmals in ihrer Vereinsgeschichte stehen die NINERS Chemnitz in der Endauswahl für die „Sächsische Sportkrone“. Dies gab heute der Landessportbund Sachsen auf einer Pressekonferenz in Leipzig bekannt, bei der neben den ebenfalls nominierten Caroline Pohle (Triathlon), Elena Porschart (Tauchsport) und Martin Schulz (Paratriathlon) auch NINERS-Kapitän Malte Ziegenhagen zu Gast war. Im Rennen um die Ehrung als beste Mannschaft des Jahres 2019 treffen die Chemnitzer Zweitligabasketballer auf so namhafte Teams wie Fußball-Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig, den Weltmeisterbob von Francesco Friedrich oder die traditionsreichen Damenhandballerinnen des HC Leipzig. Wer die Sächsische Sportkrone aus echtem Meißner Porzellan gewinnt, entscheiden eine Fachjury und die Bürger des Freistaates selbst. Diese können ab sofort und bis zum 08. Dezember auf https://www.sport-fuer-sachsen.de/nc/de/abstimmung-2019 ihre Favoriten in den Kategorien beste Sportlerin, bester Sportler und beste Mannschaft des Jahres wählen. 

„Es ist eine riesengroße Ehre für uns, in einer Reihe mit all diesen herausragenden Sportlerinnen und Sportlern zu stehen“, sagt Malte Ziegenhagen, der vergangene Saison zum Spieler des Jahres in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gewählt wurde und mit seinem Team bis ins Playoff-Halbfinale vordrang. Dort verpassten Sachsens beste Korbjäger nur hauchdünn den Aufstieg, greifen diese Saison aber erneut oben an und stehen nach elf Spieltagen schon wieder auf dem ersten Tabellenplatz. Jene Erfolge blieben auch den hiesigen Sportjournalisten nicht verborgen, welche die NINERS folgerichtig für den erlauchten Kreis jener zehn Teams nominierten, die nunmehr als „Sachsens Mannschaft des Jahres 2019“ zur Wahl stehen, was Malte Ziegenhagen sichtlich freute: „Es ist wirklich schön, dass wir Basketball auf die sächsische Landkarte bringen und unseren Sport auch über die Chemnitzer Stadtgrenzen hinaus bekanntmachen können.“

Sächsische Sportkrone 2019 – die Kandidaten 

Sportlerin:

Tina Dietze (Kanu)

Denise Herrmann (Biathlon)

Andrea Herzog (Kanu)

Romy Kasper (Radsport)

Caroline Pohle (Triathlon)

Elena Poschart (Tauchsport)

Tina Punzel (Wasserspringen)

Stephanie Schneider (Bob)

Christina Schwanitz (Kugelstoßen)

Julia Taubitz (Rodeln)

 

Sportler:

Stefan Bötticher (Radsport)

Richard Freitag (Skispringen)

Eric Frenzel (Nordische Kombination)

Felix Groß (Radsport)

Frank Grunert (Sehbehinderten-Kegeln)

Nicolas Heinrich (Radsport)

Axel Jungk (Skeleton)

Tom Liebscher (Kanu)

Max Poschart (Tauchsport)

Martin Schulz (Paratriathlon)

 

Mannschaft:

Chemnitzer Ballspiel-Club (Goalball)

Team Finswimming Leipzig (Finswimming)

Bobteam Francesco Friedrich (Bob)

HC Leipzig (Handball)

Juniorteam Bahnradsport Zwickau / Venusberg (Radsport)

Leichtathletik EM-Team, u.a. mit Kristin Gierisch, Christina Schwanitz, Marvin Schlegel, Roy Schmidt und Marvin Schulte (Leichtathletik)

NINERS Chemnitz (Basketball)

RB Leipzig (Fußball)

SG Leipzig-Plauen (Sitzball)

Bobteam Nico Walther (Bob)

Die NINERS App
Offizielle NINERS App

Jetzt bei Google Play

Jetzt im App Store