Achter Sieg in Serie
NINERS Chemnitz

NINERS Chemnitz

102

:
Uni Baskets Paderborn

Uni Baskets Paderborn

68

Achter Sieg in Serie

NINERS Chemnitz vs. Uni Baskets Paderborn 102:68

Die NINERS Chemnitz bleiben auf beeindruckende Weise in der Erfolgsspur. Am Samstagabend fegte der Tabellenführer die Uni Baskets Paderborn mit 102:68 (54:40) vom Parkett und feierte so den achten Sieg in Folge. Zugleich war es das dritte Spiel hintereinander, in dem Sachsens beste Korbjäger die magische 100-Punkte-Marke durchbrachen. Zur Krönung eines perfekten Abends strömten 3.503 Zuschauer in die Messe Chemnitz – ein neuer Saisonbestwert in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. „Ich bin sehr zufrieden mit dieser Leistung. Wir haben drei Viertel an beiden Enden des Feldes stark gespielt. Nur im zweiten Abschnitt war unsere Verteidigung nicht ganz so wie erhofft, aber daran werden wir weiter hart arbeiten. Jetzt hat sich das Team aber erst einmal eine kleine Pause verdient“, gab Cheftrainer Rodrigo Pastore seinen Schützlingen mit Hinblick auf die nunmehr dreiwöchige Spielpause immerhin drei Tage frei.

Jenen Kurzurlaub wollten sich die NINERS offenbar mit einer begeisternden Vorstellung verdienen und legten gegen Paderborn dementsprechend los wie die sprichwörtliche Feuerwehr. Niklas Wimberg sowie Chris Carter trafen schnell zum 5:0 und schon nach sechs gespielten Minuten schoss der Vorsprung durch einen Dreier von Luis Figge erstmals in den zweistelligen Bereich (20:8). Ivan Elliott, dessen Mutter und Schwester tags zuvor aus San Francisco angereist waren und erstmals ein Basketballspiel in Deutschland live verfolgten, krönte das starke Auftaktviertel der NINERS mit einem „And-One“ zum 29:14-Pausenstand. 

Nach der kurzen Unterbrechung sorgte Jonas Richter in seinem 150. Zweitligaspiel für Chemnitz mit einem schönen „Alley-Oop“ für das nächste Highlight, doch allmählich fanden auch die Gäste ins Match. Vor allem die beiden US-Amerikaner Ryan Logan sowie Demetrius Ward konnten nun einige Male erfolgreich punkten und brachten Paderborn zwischenzeitlich wieder auf 38:49 heran. Die Schlusssekunden der ersten Hälfte gehörten dann jedoch abermals den NINERS, welche sich einen klaren 54:40-Halbzeitvorsprung erspielten.

Den dritten Abschnitt eröffnete der bärenstarke Chris Carter mit einem seiner insgesamt vier Dreier und machte auch im weiteren Spielverlauf klar, dass das Pointguard-Duell mit Liga-Topscorer Kendale McCullum an die Chemnitzer Nummer 1 gehen würde. Daran änderte auch die zwischenzeitliche Aufholjagd der Gäste nichts, die sich zwar noch einmal auf 48:58 herankämpfen, aber die NINERS nicht wirklich ins Straucheln bringen konnten. Vielmehr fühlten sich die Gastgeber angespornt, nun nochmals eine Schippe drauf zu packen und den dritten Spielabschnitt mit einem sensationellen Lauf zum 77:55 zu beenden.

Als Malte Ziegenhagen und Dominique Johnson das Schlussviertel mit drei weiteren Chemnitzer Punkten eröffneten, waren die Weichen früh auf Sieg gestellt und die NINERS blieben weiter auf dem Gaspedal. So wuchs der Vorsprung kontinuierlich an und vier Minuten vor Schluss konnte sich mit Leon Hoppe auch der letzte aller elf eingesetzten Spieler in die Punkteliste eintragen. Als dann kurz darauf Virgil Matthews mit einem Dreier die Hundert voll machte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. „Das war einfach schöner Basketball und ein hoch verdienter Sieg für Chemnitz“, gratulierte auch Gästetrainer Steven Esterkamp.

STATISTIK:
NINERS Chemnitz vs. Uni Baskets Paderborn 102:68 (29:14, 25:26, 23:15, 25:13), 3.503 Zuschauer

Carter (20 Punkte), Elliott (12), Matthews (12), Harris (11), Ziegenhagen (11), Lodders (10), Figge (9), Richter (8), Wimberg (5), Hoppe (3), Johnson (1)

NINERS Chemnitz

NINERS Chemnitz

102

:
Uni Baskets Paderborn

Uni Baskets Paderborn

68

Zum Spiel

Re-live Spieltag 11: NINERS Chemnitz vs. Uni Baskets Paderborn 2:08:47

Re-live Spieltag 11: NINERS Chemnitz vs. Uni Baskets Paderborn

PK Spieltag 11: NINERS Chemnitz vs. Uni Baskets Paderborn 10:18

PK Spieltag 11: NINERS Chemnitz vs. Uni Baskets Paderborn

Highlights Spieltag 11: NINERS Chemnitz vs. Uni Baskets Paderborn 2:18

Highlights Spieltag 11: NINERS Chemnitz vs. Uni Baskets Paderborn

NINERS360 Ausgabe 159 – Blowout in die Pause 11:51

NINERS360 Ausgabe 159 – Blowout in die Pause

Die NINERS App
Offizielle NINERS App

Jetzt bei Google Play

Jetzt im App Store