Viertelfinale geht in die zweite Runde

PS Karlsruhe Lions vs. NINERS Chemnitz, Mittwoch, 10.04.2019, 19:30 Uhr, Europahalle, Karlsruhe

Nachdem sich die NINERS Chemnitz am Samstag mit einem hart erkämpften 89:77-Heimsieg die 1:0-Führung im Playoff-Viertelfinale gegen die PS Karlsruhe Lions holten, kommt es schon morgen zum nächsten Duell beider Teams. Dieses Mal haben die Fächerstädter den Heimvorteil auf ihrer Seite, findet die um 19:30 Uhr beginnende Partie doch in der Karlsruher Europahalle statt. Wer nicht selbst in der Arena ist, kann das Spiel live und kostenlos auf www.airtango.live/basketball verfolgen. „Es wird mit Sicherheit eine sehr intensive Begegnung, die wir gern für uns entscheiden möchten“, hofft NINERS-Cheftrainer Rodrigo Pastore schon am Mittwoch den zweiten von drei benötigten Erfolgen für den Einzug ins Halbfinale holen zu können. 

Der Argentinier und seine Mannschaft reisen bereits am heutigen Dienstag nach Karlsruhe und werden auch die Nacht nach dem Spiel noch in Baden verbringen, um einen geregelten Schlafrhythmus zu gewährleisten. „In den Playoffs ist es enorm wichtig, sich bestmöglich zu regenerieren und mit den vorhandenen Kräften klug zu haushalten“, verweist Pastore auf den straffen Spielplan, welcher den NINERS im Falle einer langen Serie bereits am Freitag, Sonntag und Dienstag, also im 48-Stunden-Rhythmus die nächsten Partien gegen Karlsruhe bescheren würde. Schneller wäre das Viertelfinale nur dann beendet, wenn eines der beiden Teams vorzeitig drei Siege holt. Immerhin liegt Chemnitz schon mit 1:0 in Front, doch das erste Kräftemessen mit den Lions zeigte, dass sie ein extrem unangenehmer und nur schwer zu schlagender Gegner sind. „Wir werden uns jeden Erfolg hart erkämpfen müssen“, prognostiziert Pastore weitere Kopf-an-Kopf-Rennen.

Besonders interessant wird schon am Mittwoch, wer welche Lehren aus dem ersten Duell gezogen hat und welche taktischen Veränderungen die Trainer beider Teams vornehmen. „Wir gestatteten Chemnitz insgesamt, aber vor allem im zweiten Viertel, zu viele Punkte und hätten noch besser rebounden können“, kündigte Lions-Coach Ivan Rude┼ż bereits eine intensivere Verteidigung und Reboundarbeit an. Sein Gegenüber Pastore war dagegen mit der 1-gegen-1-Defensive seiner Spieler nicht ganz zufrieden und sah Raum für Verbesserungen. Diese werden auch nötig sein, wenn man ein sonst so wurfstarkes Team wie Karlsruhe ein zweites Mal weit unter seiner üblichen Dreierquote halten möchte. „Ganz auszuschalten sind sie mit ihren vielen guten Werfern aber nicht“, weiß Pastore, dass die Lions immer wieder Nadelstiche setzen werden und demzufolge auch die eigene offensive Leistung entscheidend ist. „Wir müssen versuchen, gleich von der ersten Minute an besser ins Spiel zu finden und physisch dagegen zu halten“, mahnt Pastore in Erinnerung an das holprige Startviertel beim Playoff-Auftaktmatch am letzten Samstag, glaubt aber auch an die Lernfähigkeit seines Team: „Die Jungs wissen, worauf es ankommt, sind allesamt sehr fokussiert und heiß auf das Spiel in Karlsruhe.“ 

TERMINE:
PS Karlsruhe Lions vs. NINERS Chemnitz, Mittwoch, 10.04.2019, 19:30 Uhr, Europahalle, Karlsruhe

NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe Lions, Freitag, 12.04.2019, 19:30 Uhr, Richard-Hartmann-Halle, Chemnitz 

OPTIONAL:
PS Karlsruhe Lions vs. NINERS Chemnitz, Sonntag, 14.04.2019, 17:30 Uhr, Europahalle, Karlsruhe 

NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe Lions, Dienstag, 16.04.2019, 19:30 Uhr, Richard-Hartmann-Halle, Chemnitz

Die NINERS App
Offizielle NINERS App

Jetzt bei Google Play

Jetzt im App Store