Angela Merkel bei den NINERS

Bundeskanzlerin auf Stippvisite bei Sachsens besten Basketballern

Selten war die Richard-Hartmann- Halle eine so uneinnehmbare Festung wie am 16. November 2018. Die umliegenden Straßen weiträumig abgesperrt, der Zugangsbereich zur Halle nur über eine Sicherheitsschleuse möglich: Rein durfte ausschließlich, wer angemeldet war. 137 akkreditierte Medienvertreter aus dem In-und Ausland harrten geduldig aus, um sie zu sehen: Die NINERS-Jugendspieler von JBBL und NBBL.  ;-) Und natürlich auch die Kanzlerin. Angela Merkel hatte sich bei den NINERS Chemnitz auf eine Stippvisite angekündigt. Im Rahmen ihres Chemnitz-Besuchs wollte die mächtigste Frau der Welt die Macher und Akteure von Sachsens bestem Basketballprogramm kennenlernen. Der Vorstand des Vereins, Geschäftsführer, Gesellschafter, Sportlicher Leiter der NINERS Academy sowie die Trainer der U16 und U19-Mannschaften plauderten mit einer gut aufgelegten Kanzlerin über das Training, die Organisation, die sportlichen Ziele. Und natürlich auch über die Ereignisse in der Stadt nach dem Todesfall Ende August am Rande des Stadtfestes. Das Profiteam schickte per kurzem Trailer noch einen netten Gruß an die Regierungschefin und im anschließenden „Bankgespräch“, ohne die anwesende Presse, durften die Nachwuchsspieler all ihre Fragen an Angela Merkel loswerden. Ein einmaliges Erlebnis, resümierten die Jungs im Anschluss. Und auch die Vertreter des Vereins zeigten sich vom Besuch der Kanzlerin sehr angetan. Einen signierten Ball, ein Trikot sowie ein Mannschaftsfoto nahm Angela Merkel anschließend von ihrem Besuch bei den NINERS mit zurück in die Hauptstadt.

Besuch der Bundeskanzlerin26 Bilder
Die NINERS App
Offizielle NINERS App

Jetzt bei Google Play

Jetzt im App Store