12.06.2017 17:10 Alter: 188 days
Kategorie: Niners, Startseite

NINERS U16 glückt JBBL-Qualifikation!

Die letzten Sekunden des Duells der NINERS Academy und des TK Hannover gingen im tosenden Beifall der mehr als 300 Zuschauer unter.


Am Ende gewannen die Chemnitzer Talente souverän mit 98:40, feierten nach ihren vorherigen Triumphen über Dresden (80:70) sowie Magdeburg (90:39) den dritten Sieg an diesem Wochenende und qualifizierten sich als ungeschlagener Turniersieger erfolgreich für die neue Saison in der U16-Jugend-Basketball-Bundesliga. „Ich bin sehr stolz auf meine Spieler. Sie haben über alle drei Partien hinweg eine ganz starke Leistung gezeigt, als Team hervorragend zusammengespielt und sich füreinander aufgeopfert. Wir wollten uns vor eigenem Publikum unbedingt direkt für die JBBL qualifizieren und sind jetzt umso glücklicher, dass es mit vereinten Kräften gelungen ist“, freute sich Cheftrainer Christian Meichsner. 

Der Coach musste in den vergangenen Wochen reichlich Aufbauarbeit leisten. Schließlich hatte sein Team  letzte Saison, die wegen des altersbedingten Abgangs zahlreicher Leistungsträger ohnehin als Übergangsjahr galt, nur zwei von 18 Partien gewinnen können. So drohte der sportliche Abstieg, welcher nur mit einem erfolgreichen Abschneiden in der neuen Qualifikationsrunde abgewendet werden würde. Hier traf man am zurückliegenden Wochenende in der Richard-Hartmann-Halle auf die Dresden Titans, den USC Magdeburg und den TK Hannover. Gleich im ersten Spiel kam es zum innersächsischen Duell der beiden vermeintlichen Turnierfavoriten, wobei Dresden zunächst den besseren Start erwischte und früh mit 17:5 in Führung gin. Bis zur ersten Viertelpause kämpften sich die Meichsner-Schützlinge aber schon wieder auf 23:26 heran und lagen beim Halbzeitpfiff nur noch einen einzigen Zähler hinten (38:39). Im dritten Viertel gelang schließlich die Wende zur 60:53-Führung, welche man sich dann auch im Schlussabschnitt nicht mehr nehmen ließ. 

Am frühen Sonntagmorgen wurde im Match gegen Magdeburg der Grundstein für den Turniersieg und die damit verbundene JBBL-Qualifikation gelegt, als man die Sachsen-Anhalter deutlich mit 90:39 bezwang. So stand vor dem abschließenden Spiel gegen Hannover bereits fest, dass sich die Chemnitzer Talente gar eine 14-Punkte-Niederlage hätten leisten können. Doch das kam für den NINERS-Nachwuchs selbstverständlich nicht infrage. Vielmehr spielten sich die Academy-Youngster noch einmal in einen echten Rausch und fertigten den Kontrahenten aus Niedersachsen mit 98:40 ab. „Dabei konnten sogar alle zwölf Akteure punkten, was mich besonders gefreut hat und unseren tollen Teamspirit unterstreicht. Dieser spiegelte sich auch in den etwas schlechteren Phasen wieder, die wir beispielsweise zu Spielbeginn jeder Partie hatten. Hier fand gerade Michael Fleischmann oft die richtigen Worte und schenkte den Jungs viel Selbstvertrauen“, lobte Meichsner den Mannschaftskapitän der Chemnitzer Zweitligaprofis, welcher in der JBBL-Qualifikation als Assistenztrainer einsprang und speziell als Motivator seinen Teil zum Erfolg der NINERS Academy beitrug.

Die U16-Spieler werden jetzt noch zwei Wochen in vollem Rhythmus weiter trainieren. „Dann fahren wir das Pensum mit Ferienbeginn etwas runter, um Mitte August wieder voll einzusteigen und uns konzentriert auf die neue JBBL-Saison vorzubereiten“, beschreibt Meichsner den Sommerfahrplan. Gestärkt durch ihre guten Leistungen beim Qualifikationsturnier blicken die Chemnitzer Youngster dem neuen Spieljahr hoffnungsvoll entgegen, wenngleich Meichsner betont, dass es für Prognosen noch zu früh ist: „Wir müssen erst einmal sehen, in welche Staffel mit welchen Gegnern wir eingeordnet werden, bevor man über Ziele spricht. Aber es sollte immer unser Mindestanspruch sein, den Klassenerhalt in der JBBL zu schaffen, um so auch weiter junge Talente auf höchstem nationalen Wettbewerbsniveau fordern und fördern zu können!“

STATISTIK

Samstag, 10.06.2017: NINERS Academy vs. Dresden Titans 80:70 (23:26, 15:13, 22:14, 20:17)

Schuhmann (35 Punkte), Luck (14), Makowka (12), Habke (10), Günther (5), Tetzner (4), Elßner, Richter, Scharte-Mendoza, Schuster, Silbermann, Tittmann

Sonntag, 11.06.2017: NINERS Academy vs. USC Magdeburg 90:39 (24:12, 21:13, 22:9, 23:6)

Habke (18 Punkte), Makowka (17), Schuhmann (14), Tittmann (13), Luck (11), Tetzner (6), Silbermann (5), Richter (4), Schuster (2), Elßner, Günther, Scharte-Mendoza

Sonntag, 11.06.2017: NINERS Academy vs. TK Hannover 98:40 (21:21, 26:9, 23:6, 28:4) 

Schuhmann (30), Makowka (16), Habke (12), Richter (10), Tetzner (7), Silbermann (6), Tittmann (5), Luck (4), Schuster (3), Elßner (2), Günther (2), Scharte-Mendoza (1)