20.06.2018 09:52 Alter: 29 days
Kategorie: Niners, Startseite

Neue Schatzmeisterin gewählt

Mit der Eintragung ins Vereinsregister steht nunmehr fest - der NINERS-Vorstand wird ab sofort durch Marion Arnold-Sittig verstärkt.


Die Unternehmerin wurde bei der Mitgliederversammlung Mitte April einstimmig zur neuen Schatzmeisterin gewählt und tritt somit die Nachfolge von Tina Möckel an, welche sich aus persönlichen Gründen zurückzog. „Wir möchten Tina Möckel für ihre Unterstützung in den vergangenen Jahren danken und freuen uns zugleich außerordentlich, mit Marion Arnold-Sittig eine gestandene und erfolgreiche Geschäftsfrau für dieses wichtige Amt gewonnen zu haben“, unterstreicht Dr. Micaela Schönherr, Präsidentin des größten und traditionsreichsten sächsischen Basketballvereins.

Gemeinsam mit Vizepräsident Sven Böttger bilden Schönherr sowie Arnold-Sittig ab sofort die Spitze des mittlerweile über 600 Mitglieder starken NINERS Chemnitz e.V. und wollen dessen Entwicklung kontinuierlich weiter vorantreiben. „Dabei wird uns Marion Arnold-Sittig mit ihrer langjährigen Erfahrung in der freien Wirtschaft, ihren Kontakten und ihrer Begeisterung für den Basketball sehr helfen. Sie unterstützte uns schon in der Vergangenheit als Sponsorin und sagte nun schnell zu, auch im Vorstand des Vereins Verantwortung zu übernehmen. Dieses außerordentliche Engagement im Ehrenamt kann man gar nicht hoch genug bewerten“, freut sich Schönherr, ab sofort eine neue motivierte Mitstreiterin an ihrer Seite zu wissen.

„Ich bin vor etwas mehr als zwei Jahren über Micaela Schönherr zu den NINERS gekommen und war sofort begeistert - vom Einsatz und Kampfgeist unserer Mannschaft, der tollen Atmosphäre bei den Heimspielen, der leidenschaftlichen Fangemeinde und nicht zuletzt von den mit viel Liebe einstudierten Auftritten unserer Cheerleader. Deshalb habe ich mich dann auch als Sponsorin engagiert und nun zur Mitarbeit im Vorstand entschlossen, um bei der Lösung der vielen bevorstehenden Aufgaben mitzuhelfen. Zum Verein gehören ja nicht nur die Basketballprofis, sondern auch die unzähligen Talente in der NINERS Academy, die Cheerleader und die Rollstuhlbasketballer. Gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern möchten wir den Verein noch attraktiver gestalten, neue Mitglieder gewinnen und auf allen Ebenen optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft schaffen“, erklärt Arnold-Sittig bei ihrem Amtsantritt. 

Die Diplomingenieurin kam bereits in frühester Kindheit aus ihrer Geburtsstadt Wolfen ins damalige Karl-Marx-Stadt und entdeckte bald ihre Begeisterung für den Basketballsport. „Ich habe damals sogar einige Jahre in der Schulauswahl gespielt“, berichtet Arnold-Sittig. Später studierte sie Elektrotechnik, arbeitete im Forschungszentrum für Mikroelektronik und anschließend viele Jahre als Assistentin der Geschäftsführung im Fritz-Heckert-Werk. Es folgten Tätigkeiten in einer Rechtsanwaltskanzlei und Steuerberatung, bis sie dann 2002 als Geschäftsführerin das Familienunternehmen Arnold Elektronik übernahm. Die Firma mit Sitz in Lichtenau wurde bereits 1932 gegründet und hat mittlerweile fast 40 Mitarbeiter. Das Kerngeschäft liegt in der Entwicklung und Produktion induktiver Elektronikbauteile, die heutzutage an Kunden in aller Welt gehen. Seit gut einem Jahr unterstützt Arnold Elektronik vor allem die Nachwuchsbasketballer der NINERS Academy und künftig wird eben auch der Gesamtverein vom ehrenamtlichen Engagement der neuen Schatzmeisterin Marion Arnold-Sittig profitieren.