18.05.2017 20:43 Alter: 213 days
Kategorie: Niners, Startseite

Mixich bleibt Chemnitz treu!

Die Zweitligabasketballer der NINERS Chemnitz haben eine weitere Personalie geklärt und den Kontrakt mit Daniel Mixich um zwei Jahre verlängert.


Somit wird der talentierte Pointguard nächste Saison bereits seine vierte Spielzeit für Sachsens beste Korbjäger bestreiten. „Ich fühle mich hier einfach unglaublich wohl. Das gesamte Umfeld, die Trainer, Mitspieler sowie Fans sind super und die sportlichen Voraussetzungen könnten besser nicht sein. Deshalb wollte ich unbedingt hier bleiben, auch weil Chemnitz inzwischen meine zweite Heimat geworden ist“, strahlte der gebürtige Berliner am Rande der Vertragsunterzeichnung, über die sich auch Cheftrainer Rodrigo Pastore sehr freute: „Daniel ist ein enorm wichtiger Bestandteil unseres Teams und hat mit 19 Jahren noch unheimlich viel Entwicklungspotential, das wir gemeinsam ausschöpfen möchten.“ 

Bereits 2014 wechselte Mixich vom RSV Eintracht Stahnsdorf zu den NINERS und schaffte sofort den Sprung in die erste Männermannschaft. Anschließend bestritt der 1.81 Meter große Wirbelwind 87 Pflichtpartien in Serie für Chemnitz, bis ihn Ende Februar dieses Jahres ein Syndesmoseriss erstmals zum Pausieren zwang. Jene Verletzung konnte das Ausnahmetalent dank hervorragender physiotherapeutischer Betreuung durch ADMEDIA aber noch während der Saison auskurieren und im Playoff-Halbfinale gegen die Oettinger Rockets sein Comeback feiern. Unterm Strich lief Mixich im zurückliegenden Spieljahr 27 Mal für die NINERS auf und markierte in durchschnittlich 15 Minuten Einsatzzeit rund vier Punkte sowie anderthalb Assists pro Partie.

Während der vorherigen Saison 2015/16 waren seine statistischen Werte mit 5.3 Zählern und 2.1 direkten Korbvorlagen sogar noch etwas besser, wofür der Deutsche mit rumänischen Wurzeln eine einfache Erklärung hat: „Letzten Sommer war ich etwas nachlässig, habe ein paar Kilo zugenommen und fand dadurch zu Beginn schlechter in die neue Spielzeit. Das soll mir dieses Jahr nicht noch einmal passieren.“ So wird Mixich bereits Ende Mai, wenn er aus seinem Spanien-Urlaub zurückkehrt, wieder ins Mannschafts- und Individualtraining der NINERS einsteigen. Mitte Juni reist er dann mit Teamkollege Jonas Richter zum Auftaktlehrgang der U20-Nationalmannschaft nach Kienbaum und wird versuchen, sich einen Kaderplatz für die im Juli stattfindende Junioren-Europameisterschafft zu erkämpfen. „Da bleibt nicht viel Zeit zum Ausruhen, aber ich bin überzeugt, dass mich all diese Maßnahmen noch besser auf die neue Saison vorbereiten“, betont Mixich.

Für das bevorstehende Spieljahr hat der Youngster große Ziele: „Ich möchte mich individuell verbessern, mir noch mehr Einsatzzeit verdienen und mit den NINERS unbedingt wieder in die Playoffs.“ Die Chancen hierfür stehen nach Meinung des 19-Jährigen durchaus gut: „Wir haben gezeigt, dass wir oben mitspielen können und wollen an diese Leistungen anknüpfen. Dahingehend wäre es natürlich toll, wenn möglichst viele Spieler aus dem letztjährigen Team bei uns bleiben. Auf jeden Fall bin ich überzeugt, dass Rodrigo Pastore sowie Eiko Potthast erneut eine gute Mannschaft formen und ich freue mich, weiter unter ihnen spielen zu dürfen.“